Bücherei

Ich bin jetzt ja schon fast einen Monat hier und da sind mir ein zwei Dinge aufgefallen, die man hier in Matara ändern könnte. In Bezug auf meinen Unterricht ist mir aufgefallen, dass den Kindern sehr viel Vokabular fehlt und auch viele Probleme bei den Satzstrukturen auftreten. Aus meinem Englischunterricht und auch aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Lesen von englischen Büchern, Artikeln,… sehr viel weiterhelfen kann. Es verbessert zum einen den Wortschatz der Kinder und hilft ihnen die Satzstrukturen zu verinnerlichen und zum anderen werden sie vertrauter mit der englischen Sprache.

Ich habe mir die Bücherei hier vor Ort angeschaut und bin etwas enttäuscht. Die Ausstattung mit englischen Büchern ist sehr mager. Außerdem sind es Bücher mit Themen wie Politik, Geschichte, Geographie,…. Also Bücher, die sich kein Kind ausleihen würde. Zum einen sind sie langweilig für die Kinder und zum anderen sind die erforderlichen Vokabeln viel zu fachspezifisch und erfüllen nicht den gewünschten Zweck. Da ist es auch kaum verwunderlich, dass das letzte Buch im Jahr 2012 ausgeliehen wurde.

Neben der mageren Ausstattung ist die Distanz ein recht großes Problem. Viele der Kinder wohnen weit weg und können nicht einfach mal so wegen einem Buch hierher kommen.

Wie schon gesagt Lesen ist ein wichtiger Teil der Bildung. Und das nicht nur in der Fremdsprache sondern auch in der Muttersprache. Lesen hilft nicht nur beim Lernen, es bringt die Kinder auch weiter und erweitert ihren Horizont.

Meine Idee wäre, dass wir versuchen die Bücherei wieder interessanter für die Kinder zu gestalten. D.h. wir müssten altersgemäße Bücher anschaffen. Bsp.: Für die Kinder Bilderbücher, Märchenbücher,…. Bücher mit wenig Text aber viele Bilder zum Verständnis. Für die Jugendlichen gibt es viele einfache Bücher über das alltägliche Leben oder auch Krimibücher wie 3 Fragezeichen, Fünf Freunde,…. Außerdem würde ich für die Älteren Bücher wie Harry Potter, Twilight oder Nicholas Sparks anbieten. Das sind leichte Bücher zum Lesen und bringen Spaß mit sich. Natürlich sollte auch auf Klassiker nicht verzichtet werden (Charles Dickens, Mark Twain, Ernest Hemingway,…).

Aber ich finde das Hauptziel der Bücher sollte sein, die Kinder zum Lesen zu bringen und ihnen zu zeigen, dass es Spaß macht zu Lesen.

 Jetzt kommt natürlich die Frage der Finanzierung. Und zwar gibt es den Penguin Verlag. Diese Bücher gibt es auch in Deutschland zu kaufen. Man erhält die Bücher für 2-3 Euro pro Stück. Die neueren Exemplare sind da schon etwas schwerer zu erhalten, da sich der Verlag auf Klassiker spezialisiert hat. Deshalb wären vielleicht Bücher aus 2ter Hand eine Möglichkeit. Soweit werde ich mich informieren inwieweit man hier in Sri Lanka an Bücher herankommen kann.

Über Sophia

Mein Name ist Sophia. Ich bin 20 Jahre alt und habe mich entschieden für 2 1/2 Monate nach Sri Lanka zu reisen. Die Idee kam während meiner Reise durch Australien. Das Studium um ein Jahr hinausschieben und noch einmal ein neues Land entdecken und die Kultur mitzuerleben. Der Entschluss war gefasst und mit der Unterstützung des Vereins "Patenkinder Matara" konnte ich meine Reise beginnen. In meinem Blog versuche ich allen Interessierten meine Reise und meine Erfahrungen zu beschreiben. Viel Spaß beim Lesen:)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bücherei

  1. Samuel Degen sagt:

    Liebe Sophia,

    auf Deine guten Beobachtungen und Anregungen hin habe wir uns vom Vorstand des Patenkinder Matara e.V. intensive Gedanken gemacht, wie diese Situation verbessert werden kann.

    Mehrheitlich beschlossen wurde heute:

    Es wird von uns einen breit angelegten Spendenaufruf zu Weihnachten 2013 geben.
    Hierbei bitten wir um Unterstützung des Ausbaus unserer Bibliothek, der von Dir vorgenommen werden sollst.

    Du bekommst ab sofort einen Etat von 1.000,- Euro zur Verfügung gestellt und kannst gleich mit dem Einkauf passender Bücher beginnen.

    Bitte mache auch viele Fotos von Dir im Buchladen bzw. am Bücherregal im Karlsruher Children Center mit vielen neuen Büchern, wir wollen da auch teilhaben.

    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Samuel Degen
    Patenkinder Matara e.V.
    Vice Chairman

  2. Petra sagt:

    Hallo Sophia,
    herzlichen Dank für deine Arbeit mit unseren Patenkindern. Falls du noch Material suchst, dann findest du bei http://www.domino-verlag.de Material für den Englishunterricht. Die Zeitschriften „Spot on ,O!kay “ für Anfänger und „Spotlight „für Fortgeschrittene sind sehr gut.
    Grüße aus KA
    Petra

  3. Klara sagt:

    Liebe Sophia,
    Ihr Engagement, den Kindern beim Spracherwerb zu helfen ist sehr lobenswert.

    Bei der Wahl von Büchern gebe ich aber zu bedenken, dass die deutsche Jugendliteratur
    wohl Fehl am Platze ist . Da sind dann die alten englischen Klassiker auf jeden Fall vorzuziehen. Besser aber wäre,soweit möglich, Themen aus dem Umfeld und der Kultur der Kinder zu wählen. Auch Lexika zur einheimischen Tier und Pflanzenwelt wären angebracht. Vielleicht gibt es Bücher aus Indien zu kaufen,das ja immerhin Sri Lanka näher ist als das moderne Europa. Lesen Sie hierzu folgenden Artikel
    http://muse.jhu.edu/journals/chl/summary/v004/4.sheoran.html

    Na und auf jeden Fall die Bücher von Kipling.

    Stöbern Sie doch auch mal bei http://www.amazon.in

    unter Sri Lanka und anderen Kategorien.

    Die Lehrkräfte an Ihrer Schule können vielleicht auch helfen und gewiß die Buchläden vor Ort.

    Nun viel Erfolg und Spass beim Einrichten einer kleinen Bücherei.

    Gruß aus Stupferich
    Klara

  4. Samuel Degen sagt:

    Toll – die ersten 142 Bücher sind laut Deiner gestrigen Mitteilung per Mail ja nun gekauft.

    Richtig ist der Hinweis von „Klara“ aus Stupferich, dass hierbei auf Qualität geachtet wird und die örtlichen Bedürfnisse berücksichtigt werden.
    Deshalb finde ich es sehr gut, dass auf Deine erste große Einkaufstour auch die einheimische langjährige Englischlehrerin vom Karlsruher Children Center wie auch eine der beiden Sekretärinnen mitgegangen sind und Ihr drei Euch auch in der Fachbuchhandlung habt zusätzlich beraten lassen.
    Die Leute dort kennen den Geschmack und den pädagogischen Sinn der neuen Bücher für „ihre“ Kinder natürlich sehr gut, Teamwork macht hier richtig Sinn.
    .
    Klasse – weiter so.

    Wichtig wäre, wenn Du uns am Schluss eine Auflistung wie auch Fotos von „Deiner“ neuen Bibliothek machen würdest.
    Dann könnten wir die Bibliothek gezielt mit später hier in Deutschland zugekauften oder gespendeten Büchern weiter aufstocken. So kann die neue Bibliothek auch nach Deiner Rückkehr Ende Dezember 13 weiter wachsen…

    Danke – der ganze Verein steht hinter Dir.

    Liebe Grüße von
    Samuel
    Vice Chairman
    Patenkinder Matara e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.